Buchstützen DIY

Es gibt nichts, was ein Zuhause gemütlicher macht als Bücher. Allerdings bleibt der Anblick des heimischen Bücherregals manchmal ziemlich weit hinter den eigenen Vorstellungen und ganz besonders den vielen, vielen durchgestylten Magazinbildern zurück - mal ehrlich, bei wem daheim reiht sich ein ledergebundenes antiquarisches Exemplar an das nächste, bei wem passen auf magische Weise sämtliche Buchrücken perfekt zum auserkorenen Farbkonzept der restlichen Wohnung, und bei wem tummeln sich ohne Ausnahme literarisch wertvolle Klassiker auf den Regalbrettern? Na also...bei mir auch nicht. Und wenn schon. Es darf auch gerne mal die seichte Urlaubslektüre sein! Ab und zu gibt es dann aber doch das ein oder andere Exemplar, das man besonders gerne hat, das besonders schön ist, das es verdient, ein bisschen in Szene gesetzt zu werden. Und genau dazu eignet sich das nächste DIY ganz hervorragend - zwischen diesen chicen Buchstützen fühlen sich Eure liebsten Schätze sicher auch so richtig wohl!




Und wisst Ihr was: Das DIY ist so richtig easy peasy. Genau richtig für einen verregneten Tag zuhause auf dem Sofa...und davon gibt es dieses Jahr ja mehr als genug, was für ein "Sommer", oder?!

Was Ihr braucht:

      • 2 Pappbuchstaben "L"
      • Acrylfarben eurer Wahl (hier: Schwarz-Glanz und Weiß-Glanz)
      • 2 Plastik-Tierchen (hier: Tiger und Löwe)
      • Sock-Stop-Gel
      • passende Pinsel
      • Kleber
Und los geht's :)!

Mit der Acrylfarbe verpasst Ihr sowohl den Pappbuchstaben, als auch den Tierchen einen neuen Anstrich - hier gilt wie so oft: weniger ist mehr. Tragt die Farbe lieber etwas dünner, und dafür in mehreren Schichten auf, so bleiben euch blöde Tropfnasen erspart und die Struktur auf der Oberfläche erhalten :)!

So. Wenn das alles gut durchgetrocknet ist kommen wir zum Trick der ganzen Geschichte - das Sock-Stop-Gel. Wisst Ihr, die Idee mit den Bücherstützen schwirrt mir schon eine Ewigkeit durch den Kopf, aber ich hatte einfach nie Zeit/Lust/ihrwisstschon, Beton zu gießen, Holz zu sägen, Steine zu bepinseln usw., wie es die ganzen DIY-Tutorials zeigen. Aber damit Euch das Ganze nicht schneller als Ihr schauen könnt zusammenklappt und nicht schon unter dem Gewicht eurer Gutenachtlektüre den Geist aufgibt, muss die Buchstütze auf beiden Seiten schon ein ordentliches Gewicht haben - oder? Eben nicht! Ich gebe es zu, es war eher ein Zufallsfund als ich seit Ewigkeiten wieder mal zum ersten Mal durch meinen Haus-und Hof-Bastelladen ( ;) ) geschlendert bin - Sock-Stop. Wem das nichts sagt, keine Angst, kannte ich bis dahin auch nicht. Und ehrlich gesagt bin ich mir auch nicht soooo sicher, was ich davon halten soll - wer hat diese fiesen Anti-rutsch-Socken als Kind nicht gehasst?! Während unsere Eltern uns sicherlich nur etwas Gutes tun wollten, knibbelten ganze Generationen von uns leidenschaftlichen diese kleinen Gummiplättchen von den Sohlen und schlitterten anschließend genüsslich durch die heimischen Flure. Hach ja. Mit Sock-Stop gehört das wohl der Vergangenheit an, damit kann man nämlich jedes beliebige Paar Socken mit diesem Gummizeug versehen. Sicherheit geht vor, und so, da freuen sich die Kinder ;P. Aber wie auch immer - obwohl das Zeug sicher nie an meine Socken kommen wird (wer schon mal gesehen hat wie ich morgens laut singend beim Frühstück machen durch die Küche rutsche, der weiß wovon ich rede :D), ist es für unsere Zwecke gerade richtig. Tupft es auf die Unterseite der Pappbuchstaben und ist das Ganze trotz seines geringen Gewichts ziemlich stabil und kann gut einige Bücher abstützen ohne wegzurutschen.

Jetzt noch einmal gut durchtrocknen lassen, und schon dürfen sich die Tierchen auf ihre Plätze gesellen - schnell mit ein bisschen Kleber (hier tut's auch der gute alte Uhu o.ä.) fixiert, und schon sind die Buchstützen fertig.
 
Bei mir haben gleich ein paar meiner Lieblingsexemplare ein neues Plätzchen gefunden - gut bewacht, versteht sich ;). Uns jetzt wird gleich noch ein bisschen geschmökert - macht's gut, ihr Lieben!


















Kommentare:

  1. Was für eine tolle Idee (: Gefällt mir ausgesprochen gut!

    Liebe Grüße,
    Jenny
    http://imaginary-lights.net

    AntwortenLöschen